about

 

Jens Lamprecht, 1990 in Stuttgart geboren, lebt in Berlin und arbeitet kreativ sowohl vor der Kamera als Schauspieler als auch dahinter als Autor, Regisseur und Fotograf.

Er studierte 2013-2017 an der staatlichen Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg Schauspiel. Bereits während seiner Ausbildung an der ADK Ludwigsburg war Jens Lamprecht mit verschiedenen Produktion am Staatstheater Stuttgart, auf Kampnagel oder am Thalia Theater zu sehen. 

Noch während des Studiums gründete er mit Kommilitonen das theaterkollektiv FEINSTAUBALARM, welches mit Ihren Produktionen zu verschiedenen Gastspielen in der Freien Szene eingeladen wurden u.a. Theater Rampe, Stuttgart; Körberstudio junge Regie Hamburg. 

Sein erstes Engagement als Schauspieler führte Ihn als Ensemblemitglied ans Landestheater Tübingen 2018 - 2020.

Er erarbeitete zwei Solo Theaterabende bei denen er Selbst als Autor, Performer und Regisseur in Erscheinung trat. „Digging for Love“,  aufgeführt am Staatstheater Stuttgart, sowie „In der Strafkolonie - ein Performativer Try Out“, am Landestheater Tübingen. 

Neben seiner Tätigkeit am Theater, wirkte Jens Lamprecht immer wieder als Schauspieler in verschieden Filmeproduktionen mit. 

Seit 2019 ist er auch als Selbstständiger Fotograf tätig. Hauptsächlich Porträtfotografie für Künstler*Innen. 

 

Mittlerweile lebt und arbeitet er in Berlin und verwirklicht von hier eigene Projekte auch als Autor und Regisseur .

Dazu zählten 2021 u.a. der Kurzfilm „HOID DI GOSCHN“ - der 2022 auf verschieden internationalen Filmfestivals zu sehen ist, sowie ein weiterer Kurzfilm als Regisseur und ein serielles Projekt im Writers Room.